Wunderbare
Veranstaltungen

Gespräch: "Versteckt: Jüdisches Leben in Nazi-Deutschland"

Wie war es, als Jude in Nazi-Deutschland zu leben? Für diejenigen, die dem NS-Terrorregime in die Fänge gegangen waren, ging es um das bloße Überleben. Diejenigen, die in den Untergrund gingen, so wie der Künstlers Fritz Ascher, erlebten die Schrecken nächtlicher Bombenangriffe und die ständige Angst, entdeckt zu werden. Alle wurden an die Grenzen ihres Durchhaltevermögens gebracht. Marion Kaplan, Skirball Professorin für moderne jüdische Geschichte an der NYU, und Rachel Stern, Direktorin der Fritz Ascher Society for Persecuted, Ostracized, and Banned Art und Kuratorin der Fritz Ascher-Ausstellung, diskutieren.
Der Vortrag findet in Verbindung mit der Ausstellung Fritz Ascher: Expressionist statt, die in der Gray Art Gallery in New York zu sehen ist.

Gespräch: "Versteckt: Jüdisches Leben in Nazi-Deutschland"

Tuesday, February 12, 2019,

King Juan Carlos I of Spain Center, Washington Square South, New York, NY, USA

Get Directions
Öffentlich

Datum: Dienstag, 12. Februar 2019

Zeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort:
King Juan Carlos I of Spain Center, Washington Square South, New York, NY, USA

Mehr erfahren